CALO-Pet zum Päppeln

Calo-Pet - Viele Kalorien und Zusätze

Kurzinfo:

Icon Päppelpaste
Schulmedizin für Mäuse

Wirkung und Eigenschaften von Calo-Pet

Calo-Pet ist ein hochkalorisches Ergänzungsfuttermittel mit einer Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelement-Vormischung, welches ursprünglich für Hunde und Katzen vorgesehen ist.
Die Mischung ist also nicht auf Mäuse und ihren Bedarf abgestimmt. Sie schmeckt jedoch den meisten Nagern sehr gut. Deshalb verwenden Halter sie neben Nutrical und Nutri-Plus gern als Leckerli, um Medikamente zu verabreichen oder ihre Mäuse zu trainieren.

Eigenschaften

Indikationen für Calo-Pet

Verwendet wird Calo-Pet zur Überbrückung von Phasen erhöhten Bedarfs – etwa bei Stress, nach mangelhafter Fütterung oder bei der Jungenaufzucht – sowie bei oder nach Krankheiten mit starkem Gewichtsverlust.

Indikationen im Überblick

Anwendung und Verträglichkeit von Calo-Pet

Geben Sie Ihrem Patienten eine etwa erbsengroße Menge. In kurzen (!) Akutphasen können Sie die Paste mehrmals täglich ad libitum anbieten, wenn Mäuse stark untergewichtig sind, unter Mangelerscheinungen leiden oder zwangsernährt werden müssen.
Bieten Sie die Paste in einer kleinen Schale, mit einem Löffel o. ä. an oder verabreichen Sie es direkt mit einer Spritze ins Maul.

In der Regel fressen Mäuse die die süße und fette Paste sehr gern. Nach einer kurzen Gewöhnung müssen Sie also nur selten zwangsfüttern. Die Patienten holen ihre Portion mit Begeisterung ab.

Calo-Pet ist für alle zuckertoleranten Arten unbedenklich. Achten Sie speziell bei Mäusearten mit Diabetesneigung, generell aber bei allen Arten ohne Obst im regulären Speiseplan darauf, dass die Gabe nur bei absoluter Notwendigkeit und nur in zeitlich und mengenmäßig begrenztem Umfang stattfindet.

Wechselwirkungen
Mit Eisen und Magnesium enthält Calo-Pet Kationen. Darauf empfindliche Wirkstoffe wie Enrofloxacin (Baytril) sollten Sie damit nicht an Patienten verabreichen. Sie schränken die Wirksamkeit des Medikaments ein.
ACHTUNG: ÜBERDOSIS!
Viel hilft nicht immer viel! Bei einer Überdosierung drohen Hypervitaminosen der enthaltenen, fettlöslichen Vitamine mit mehr oder minder gravierenden Nebenwirkungen. Bei unnötiger Gabe von Calo-Pet kann die Paste aufgrund ihres hohen Energiegehaltes zu Übergewicht und Adipositas führen. Prüfen Sie daher die Gabe an gute Futterverwerter wie etwa Stachelmäuse oder Vielzitzenmäuse besonders gründlich!

Verträglichkeit

Die LD50 für Taurin liegt bei Mäusen bei s.c. bei >6.000 mg, bei Ratten oral bei >7.000 mg. Bei umsichtiger Fütterung ist der Tauringehalt also kein Problem.

Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten sind bei Nagern nicht bekannt. Um Überdosen zu vermeiden, sollten Sie allerdings weitere Nahrungsergänzungsmittel mit zugesetzten Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen vermeiden.

Lagerung und Haltbarkeit von Calo-Pet

Lagern Sie die Tube ganz normal bei Raumtemperatur und trocken (also nach Möglichkeit nicht im Badezimmer).

Entsorgung
Reste und leere Tuben von Calo-Pet können Sie im normalen Hausmüll entsorgen.

Lagerung im Überblick

Zusammensetzung von Calo-Pet

  • Glucosesirup
  • Sojaöl
  • Malz
  • Fischöl
  • Zuckerrohrmelasse
  • hydrolysiertes Schweinekollagen
  • Magnesiumsulfat- Heptahydrat

Enthält Glucose, Sojaöl aus gentechnisch veränderten Organismen.

  • Rohfett 30% (3,3% Omega 3, 13,7% Omega 6)
  • Feuchtigkeit 14,6%
  • Rohfaser 1,1%
  • Rohasche 0,7%
  • Rohprotein 0,2%
  • Vit.A 13500IE
  • Vit.D3 1000IE
  • Vit.E 90mg
  • Vit.B1 28mg
  • Vit.B2 0,2mg
  • Vit.B6 13mg
  • Vit.B12 33μg
  • Mangan (als Mangansulfat, Monohydr.) 17mg
  • Eisen (als Eisensulfat, Heptahydr.) 9,5mg
  • Jod (als Kaliumjodid) 8,5mg

 

 

Disclaimer
Diese Seite dient nur der Information. Sie ist kein Ersatz für den Tierarzt und soll auch keine Behandlungsanleitungen für den Alleingang bieten. Haftung für Schäden an Ihren Tieren bei Handeln ohne Ihren Tierarzt wird daher nicht übernommen!

Quellen

vetoquinol.de
PubChem – Taurin

Letztes Update: 24.05.2020