Bird Bene Bac für Mäuse

Bene-Bac (früher: Bird Bene Bac)

Kurzinfo:

Icon Paste und Pulver
Schulmedizin für Mäuse

Wirkung und Eigenschaften von Bene-Bac

Bei den wirksamen Bestandteilen von Bene-Bac handelt es sich um lebende, gefriergetrocknete Bakterienkulturen, die auch natürlicherweise im Darm vorkommen. Sie sind für einen normalen Ablauf der Verdauung unabdingbar, da sie unter anderem durch Bildung von Milchsäure zur Herstellung eines optimalen Milieus im Darm beitragen. Zudem unterdrücken sie das Wachstum schädlicher Bakterien. Sie haben außerdem eine regulierende Wirkung auf das Verhältnis der verschiedenen, im Darm siedelnden Bakterienstämme untereinander.

Eigenschaften

Indikationen für Bene-Bac

Bene-Bac wird bei Nagern insbesondere bei Verdauungsstörungen (speziell Durchfall) und zur Stabilisierung der Darmflora eingesetzt. Es ist allerdings kein Durchfallstopper wie Dysticum. Ebenfalls häufig verwendet wird der Bakterienmix während und nach Antibiotikabehandlungen. Die Gabe nach einer Antibiotikakur zur Darmsanierung ist allerdings sinnvoller als während derselben. Geben Sie ein orales Antibiotikum und Bene-Bac parallel, zerstört das Medikament auch sonst gleich wieder mindestens einen Teil der Bakterienkulturen.
Auch andere den Darm belastende Phasen wie Stress oder eine Futterumstellung können Sie mit Bene-Bac begleiten. Ebenfalls sinnvoll ist eine Gabe, wenn Sie verwaiste Babymäuse von Hand aufziehen.

Indikationen im Überblick

Anwendung und Verträglichkeit von Bene-Bac

Erhältlich ist das Medikament als Gel in Tuben zu 1ml oder als Pulver in einer Dose á 127 g.
Füttern Sie davon pro Tier und Mahlzeit eine etwa erbsengroße Menge (= 0,1 ml) verteilt auf ein bis zwei Mahlzeiten am Tag, bis eine Besserung eintritt.
Vom Pulver sollten Sie pro Maus und Tag 1/8 gestrichenen Teelöffel (= 0,325g) verfüttern.
Geben Sie das Gel einfach auf Ihren Finger oder auf eine glatte Unterlage und lassen Sie es von den Mäusen ablecken .
Das Pulver können Sie einfach über das Trocken- oder Frischfutter streuen.

BENE-BAC UND ANTIBIOTIKA
Das Präparat wird durch die gemeinsame Gabe mit einem Antibiotikum von diesem beeinträchtigt. Geben Sie Bene-Bac daher immer zeitversetzt min. 2 Stunden vor oder nach der Gabe des Antibiotikums! Noch besser ist eine Kur nach Abschluss der Antibiotikakur.

Akzeptanz und Verträglichkeit

Die Gabe ist in der Regel recht unkompliziert, da Bird Bene-Bac recht gern gefressen wird. 

Die Verträglichkeit von Bene-Bac ist sehr gut. Nebenwirkungen sind mir nicht bekannt. Achtung bei stark diabetesgefährdeten Arten und Diabetikern: Bene-Bac enthält verschiedene Zucker.

Eine Überdosierung ist mit diesem Mittel aufgrund seiner Wirkweise nicht möglich. Sie können bei Bedarf also auch mehr anbieten

Lagerung und Haltbarkeit von Bene-Bac

Lagern Sie das Medikament unter 20°C und dunkel und achten Sie auf das Verfallsdatum. Abgelaufene Produkte dürfen Sie nicht mehr verwenden.
Geöffnete Gel-Tuben können Sie bei sauberer Entnahme und ordnungsgemäßer Lagerung bis zu 10 Tage lang verwenden. Jedoch sollten Sie immer bestrebt sein, angebrochene Tuben möglichst schnell zu verbrauchen.

Entsorgung
Reste oder verdorbenes Bene-Bac können Sie mit dem Restmüll entsorgen.

Lagerung im Überblick

Zusammensetzung von Bene-Bac und Bene Bac Plus

  • Enterococcus faecium
  • Lactobacillus fermentum
  • Lactobacillus casei
  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus plantarum
  • Pediococcus acidilactici
  • Bifidobacterium bifidum
  • Saccharose
  • Dextrose
  • Sonnenblumenöl
  • Siliciumdioxid
  • Lactobacillus fermentum
  • Lactobacillus casei
  • Enterococcus faecium
  • Lactobacillus plantarum
  • Lactobacillus acidophilus
  • Pediococcus acidilactici
  • Bifidobacterium bifidum
  • Fructooligosaccharide
  • Maltodextrin
  • Glucose
  • Natrium-Aluminium-silicat
  • Lactobacillus casei
  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus acidophilus
  • Enterococcus faecium
  • Lactobacillus plantarum
  • Pediococcus
  • Bifidobakterien
  • Sonnenblumenöl
  • Siliciumdioxid
  • Saccharose
  • Fructoligosaccharide
  • Lebensmittelfarbe
  • Bifidobacterium bifidum
  • Lactobacillus fermentum
  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus casei
  • Lactobacillus plantarum
  • Enterococcus
  • Pediococcus acidilacticii
  • Dextrose
  • Maltodextrin
  • Fructoligosaccharide
  • Natrium-Silikat
Disclaimer
Diese Seite dient nur der Information. Sie ist kein Ersatz für den Tierarzt und soll auch keine Behandlungsanleitungen für den Alleingang bieten. Haftung für Schäden an Ihren Tieren bei Handeln ohne Ihren Tierarzt wird daher nicht übernommen!

Quellen

Produktinformation Bene-Bac Pulver und Gel
medpets.de

Letztes Update: 29.05.2020