Abgabetiere des Mäuseasyls

Im Mäuseasyl leben hauptsächlich Notfalltiere. Diese stammen vor allem aus Deutschland, aber auch aus Anrainern wie Frankreich, Schweiz oder Luxemburg. Die Mäuse kommen hauptsächlich aus Tierheimen, anderen Pflegestellen und Privatabgaben, aber auch aus Räumungen oder anderen Notlagen.

Mit Maushamstern, Rötelmäusen und Kaktusmäusen trägt das Asyl aber auch zur Erhaltung seltener Exoten bei, die sich als interessante Haustiere mit gut erfüllbaren Ansprüchen erwiesen haben.

Wenn Sie eine Maus oder eine Gruppe des Mäuseasyls übernehmen möchten, schreiben Sie einfach eine Mail an: angelusnoctis@gmx.de
Bitte inkludieren Sie eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer Erfahrung mit der gewünschten Art und auch gern Gehegebilder.

Farbmäuse

Notfall Essen - noch über 100 Jungs

Derzeit befinden sich aus dem Großnotfall Essen folgende Gruppen im Mäuseasyl:

Mädels

  •   keine

Jungs

  • Gruppe 1: 1 Kastrat mit Bock
  • Gruppe 3: 24 Kastraten
  • Gruppe 4: 37 Kastraten + 1 Bock
  • Gruppe 6: 3 Böcke 
  • Gruppe 7: 4 Kastraten + 2 Böcke (Kastra 22.07.2019)
  • Gruppe 8: 3 Kastraten [Kastra: 01.10.2019]
  • Gruppe 9: 4 Kastraten + 1 Bock
  • Gruppe 10: 11 Kastraten (Kastra 02.10.2019)
  • 5 Solokastraten

Gemischte Gruppen

  • Miss Daisy and her boyfriends (1 junges Weibchen mit 4 Kastraten)
  • Bino-Kastrat + 5 Mädels

Hospiz

  • Mädelsgruppe: 12 + 2 Kastraten
  • Männergruppe: 5 Böcke, 8 Kastraten

Es leben also derzeit insgesamt noch rund 100 Essener Mäuse im Mäuseasyl.

Die Mäuse entstammen einer Wohnungsräumung mit insgesamt 1.700 Farbmäusen.

Die Mäuse sind im Tierheim Essen negativ auf Giardien und Endoparasiten getestet worden. Der Hautzustand vieler Mäuse lässt Grabmilben vermuten. Dagegen wurden die Nager mit Stronghold gespottet. Die Quarantäne wird wird entsprechend eingerichtet und gereinigt.

Da fast alle Tiere unter Atemwergserkrankungen leiden und schon mehrere Fälle mit Sepsis aufgetreten sind, werden alle Mäuse mit Baytril behandelt.

Die Mäuse sind alle vermittelbar. Reservierungen sind daher  jederzeit möglich.

Reserviert:

  • Bini-Kastrat mit 5 Mädels

Bitte inkludieren Sie in Ihre Anfrage eine kurze Info zu den geplanten Haltungsbedingungen, zu Ihrer bisherigen Erfahrung mit der Farbmäusen und auch gern Gehegebilder.

  • min. 100x50x50cm für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Insekten als Proteinfutter
  • Abgabe NICHT zur Weiterzucht
  • Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr

Empfehlung: Da sich die Essener Weibchen als mitunter etwas schwierig in reinen Weibchengruppen erwiesen haben, empfehle ich, mindestens einen Kastraten in die Gruppe zu integrieren um das Sozialgefüge stabil zu halten.

  • Deutschland
  • Luxemburg

Für die überregionale Vermittlung habe ich sporadische bzw. regelmäßige Mitfahrgelegenheiten nach Luxemburg, München und Hamburg. In andere Regionen müssten Sie bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit helfen.
Alternativ können die Tiere auch mit dem Tierkurier ARELF reisen (klimatisierte Fahrt ohne Umladen!).

  • Weibchen: 5€
  • Kastraten: 15€

Vielzitzenmäuse

Das Mäuseasyl beherbergt zur Zeit keine Vielzitzenmäuse.

Fettschwanz-Rennmäuse

Das Mäuseasyl beherbergt derzeit keine Fettschwanz-Rennmäuse.

Persische Rennmäuse

Das Mäuseasyl beherbergt zur Zeit keine vermittelbaren Perser.

Stachelmäuse

Zwergstachelmäuse

Derzeit stehen zur Abgabe:

  • 1,1 (geb. 06/19)
  • 1,1 (geb. 10/19)
  • eigene Nachzucht

Die Tiere sind – soweit sichtbar – frei von ansteckenden Erkrankungen.

Vermittelbar:

  • 2 Mädels

Reserviert:

  • 2 Böcke
  • min. 120x50x50cm
  • Gehege mit Lauf- und Kletterbereich (gern mit Kletterfelsen)
  • artgerechte Fütterung
  • Protein in Insektenform (gern lebend)
  • Abgabe auch zur Weiterzucht
  • Deutsschland
  • Schweiz
  • Luxemburg

Für die überregionale Vermittlung habe ich sporadische Mitfahrgelegenheiten in die Schweiz, nach Luxemburg, München und Hamburg. In andere Regionen müssten Sie bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit helfen.
Alternativ können die Tiere auch mit dem Tierkurie reisen.

  • Weibchen: 10€
  • Kastraten: 25€

Grasmäuse

Streifengrasmäuse

Die Streifenmäuse aus dem TH Dillingen wurden von diesem aus schlechter Haltung übernommen. Den Tieren fehlen die Schwänze teils ganz, teils partiell. Sonst sind sie in guter Verfassung, recht gut händelbar und bisher verträglich. Es handelt sich um 2 Böcke und 3 Mädels.

Der Solo aus dem TH Hamburg Süderstaße ist ein Fundtier und wurde im TH über ein Jahr allein gehalten. Der kleine Bock kam hier stark untergewichtig an und zeigt eine massive Kontaktstörung, wie sie durch die lange Einzelhaltung zu erwarten ist. Die Prognose für eine Vergesellschaftung mit den Dillingern ist mittelprächtig, werde ich aber nach der Giardienbehandlung in Angriff nehmen.

  • Übernahme aus dem TH Dillingen am 19.10.2019
  • 1 Bock Übernahme aus dem TH HH Süderstraße am 21.10.2019

Die Tiere wurden mit folgendem Befund aufgenommen:

  • Ektoparasiten: keine (TH Dillingen) + leichter Grabmilbenbefall (TH HH Süderstraße)
  • Endoparasiten: Nematoden (Dillingen) und Nematoden + Giardien (TH HH Süderstraße)

Behandlung:

  • Stronghold + Eradia

Quarantäneende:

  • voraussichtlich am 19.12.2019

Derzeit nicht vermittelbar.

Vermittungsfreigabe:

  • voraussichtlich ab 19.12.2019

Reserviert:

  • nein
  • min. 120x60x60cm
  • an Läufer angepasstes Gehege mit Heat Spot
  • artgerechte Fütterung
  • Protein in Insektenform (gern lebend)
  • Abgabe zur Weiterzucht möglich
  • Deutsschland
  • Schweiz
  • Luxemburg
  • Österreich

Für die überregionale Vermittlung habe ich sporadische bzw. regelmäßige Mitfahrgelegenheiten in die Schweiz, nach Luxemburg, München und Hamburg. In andere Regionen müssten Sie bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit helfen.
Alternativ können die Tiere auch mit dem Tierkurier reisen.

  • Weibchen: 10€
  • Böcke: 10€
  • Kastraten: 25€

Rötelmäuse

Derzeit kein Nachwuchs zur Abgabe.

  • eigene Nachzucht

Keine Quarantäne, da Eigenbestand.

Vermittungsfreigabe:

  • ab 01.03.2019 (Bock)
  • am 05.05.2019 (Mädels)

Reserviert:

  • Bock: nein
  • Mädels: ja
  • min. 120x60x600cm mit Ebene für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich sowie Wasserbad
  • artgerechte Fütterung mit Schwerpunkt auf Frischfutter
  • Protein in Insektenform (gern lebend)
  • Abgabe auch zur Weiterzucht
  • Deutsschland
  • Schweiz
  • Luxemburg
  • Österreich

Für die überregionale Vermittlung habe ich sporadische bzw. regelmäßige Mitfahrgelegenheiten in die Schweiz, nach Luxemburg, München und Hamburg. In andere Regionen müssten Sie bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit helfen.
Alternativ können die Tiere auch mit dem Tierkurier reisen.

  • Weibchen: 10€
  • Böcke: 10€

Lemminge

Die Lemminge kamen teils aus einem Tierheim, teils aus Privatabgabe. Derzeit leben hier 3x Kastrat + Weibchen.

  • Tierheim
  • Privatabgabe

Einige der Lemminge hatten bei Aufnahme Würmer. Sie wurden mit Stronghold behandelt.

Vermittungsfreigabe:

  • ab ofort

Reserviert:

  • nein
  • min. 120x60x60cm mit Ebene für 2 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Laufbereich
  • artgerechte Fütterung mit Schwerpunkt auf Frischfutter
  • Protein in Insektenform
  • Deutsschland
  • Schweiz
  • Luxemburg
  • Österreich

Für die überregionale Vermittlung habe ich sporadische bzw. regelmäßige Mitfahrgelegenheiten in die Schweiz, nach Luxemburg, München und Hamburg. In andere Regionen müssten Sie bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit helfen.
Alternativ können die Tiere auch mit dem Tierkurier reisen.

  • Weibchen: 10€
  • Kastraten: 25€

Weißfußmäuse

Das Mäuseasyl beherbergt derzeit keine Weißfußmäuse.

Kaktusmäuse

Derzeit keine zur Abgabe.

Derzeit keine Tiere in Quarantäne.

Keine vermittelbaren Tiere derzeit.

  • min. 120x50x50cm mit Ebene für 4 Tiere
  • Gehege mit Buddel- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Protein in Insektenform
  • Abgabe auch zur Weiterzucht
  • Deutsschland
  • Schweiz
  • Luxemburg
  • Österreich

Für die überregionale Vermittlung habe ich sporadische bzw. regelmäßige Mitfahrgelegenheiten in die Schweiz, nach Luxemburg, München und Hamburg. In andere Regionen müssten Sie bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit helfen.
Alternativ können die Tiere auch mit dem Tierkurier reisen.

  • Weibchen:
  • Kastraten:
  • Böcke:

Turkmenische Maushamster

Die Maushamster leben hier in einem 180x70x100cm großen Wüstenterarium mit mehreren Teiletagen. Sie sind maushamstertypisch flott und nicht zahm. Vergangene Abgaben haben aber gezeigt, dass die Sippe mit etwas Geduld durchaus zumindest futterzahm werden kann.
Krankheiten sind aus dieser Familie bislang nicht bekannt.

Aktuelle Abgabetiere:

  • 1 Weibchen
  • eigene Nachzucht

Keine Quarantäne, da Eigenbestand.

Derzeit keine Abgabetiere.

  • min. 150x50x70cm mit Ebene(n) für 4-6 Tiere
  • Gehege mit großem Sand- und Kletterbereich
  • artgerechte Fütterung
  • Protein in Insektenform (nehmen nur wenig und nut Totinsekten)
  • Deutsschland
  • Schweiz
  • Luxemburg
  • Österreich

Für die überregionale Vermittlung habe ich sporadische bzw. regelmäßige Mitfahrgelegenheiten in die Schweiz, nach Luxemburg, München und Hamburg. In andere Regionen müssten Sie bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit helfen.
Alternativ können die Tiere auch mit dem Tierkurier reisen.

  • Weibchen: 20€
  • Böcke: 20€